Psychotherapie 1010 Wien Angelika Helbich

Angelika Helbich

Praxis für Psychotherapie im Herzen Wiens

Mandalahof, 1010 Wien

„Alles wahrhaft Große vollzieht sich durch langsamen, unmerklichen Wandel“
(Lucius Annaeus Seneca)
Psychotherapie 1010 Wien Angelika Helbich

Angelika Helbich

Praxis für Psychotherapie im Herzen Wiens

Mandalahof, 1010 Wien

„Alles wahrhaft Große vollzieht sich durch langsamen, unmerklichen Wandel“
(Lucius Annaeus Seneca)

Depression? Angst? Panikattacken? Essstörung?

Sie interessieren sich für eine Psychotherapie und wissen nicht, ob eine solche für Sie in Frage kommt?

Zum Selbsttest

Selbsttest

Wenn einer oder mehrere dieser Sätze auf Sie zutrifft, wäre eine Psychotherapie für Sie sinnvoll.

  • Ich fühle mich antriebslos, erschöpft oder gestresst
  • Ich schlafe schlecht und/oder habe Alpträume
  • Ich habe Angst oder Panik

  • Ich meide den Kontakt zu anderen Menschen
  • Ich fühle mich krank und es gibt keine medizinische Erklärung dafür
  • Ich denke öfters an Selbstmord

  • Ich habe Gewalt und Missbrauch erlebt
  • Ich habe Probleme mit meiner Sexualität

  • Essen stresst mich
  • Ich passe mein Leben meiner Sucht an
  • Ich kenne belastende Zwangsgedanken

  • Ich erlebte eine Trennung
  • Ich trauere um einen geliebten Menschen
  • Ich möchte mit einer Krankheit oder neuen Diagnose besser umgehen

  • Ich erlebe häufig Konflikte in der Familie oder in meiner Beziehung
  • Ich bin überfordert mit der Erziehung meiner Kinder
  • Ich möchte mich selbst besser verstehen, meine eigenen Ressourcen und Stärken erkennen und selbstbewusster werden

  • Ich fühle mich antriebslos, erschöpft oder gestresst
  • Ich schlafe schlecht und/oder habe Alpträume
  • Ich habe Angst oder Panik
  • Ich meide den Kontakt zu anderen Menschen
  • Ich fühle mich krank und es gibt keine medizinische Erklärung dafür
  • Ich denke öfters an Selbstmord
  • Ich habe Gewalt und Missbrauch erlebt
  • Ich habe Probleme mit meiner Sexualität
  • Essen stresst mich
  • Ich passe mein Leben meiner Sucht an
  • Ich kenne belastende Zwangsgedanken
  • Ich erlebte eine Trennung
  • Ich trauere um einen geliebten Menschen
  • Ich möchte mit einer Krankheit oder neuen Diagnose besser umgehen
  • Ich erlebe häufig Konflikte in der Familie oder in meiner Beziehung
  • Ich bin überfordert mit der Erziehung meiner Kinder
  • Ich möchte mich selbst besser verstehen, meine eigenen Ressourcen und Stärken erkennen und selbstbewusster werden

Psychotherapie

Wunsch nach Veränderung

Der Wunsch nach Veränderung…

ist eine wichtige Voraussetzung für eine Psychotherapie.

Auch Ihre grundsätzliche Bereitschaft, nach Innen zu schauen und sich mit Ihren Gefühlen und Ihrem Erleben zu beschäftigen und sich auf einen Prozess einzulassen.

Psychotherapie bietet dazu einen sicheren Rahmen.

Wirksam wird die psychotherapeutische Arbeit durch das Verstehen von Noch-nicht-Verstandenem.

Möglichkeiten

  • Durch eine Therapie können sich neue Sichtweisen eröffnen. Man lernt sich besser kennen und verstehen. Dadurch kann sich die Lebensfreude und Lebensqualität deutlich verbessern.
  • Psychotherapie ist vorwiegend Arbeit an sich selbst. Hilfreich ist dabei das Erleben und Reflektieren in der therapeutischen Beziehung.

Sie bei dieser Arbeit wertschätzend zu unterstützen, darin sehe ich meine Aufgabe als Psychotherapeutin.

Die Katathym Imaginative Psychotherapie (kurz KIP) basiert auf der Theorie der Psychoanalyse. Sie ist ein tiefenpsychologisches Therapieverfahren. In ihrer Wirksamkeit ist sie wissenschaftlich gesichert und gesetzlich anerkannt.

Methode

Die KIP besteht hauptsächlich aus dem psychotherapeutischen Gespräch. Zusätzlich dazu arbeitet die Therapeutin/ der Therapeut mit sogenannten Imaginationen (Tagträume bzw. Phantasiereisen).

Während der Sitzung werden Sie – entspannt sitzend oder liegend – angeleitet, zu einem bestimmten Motiv (z. B. Blume, Wiese, Bach) innere Bilder aufsteigen zu lassen. Dabei entstehen Szenen. Es werden Gefühle und vielleicht Erinnerungen ausgelöst.

Elemente

Das Imaginieren erlaubt wie das Träumen in der Nacht ein unbewusstes Nachdenken über sich selbst. Dadurch entstehen neue Möglichkeiten des Wahrnehmens und Fühlens. Auch Problemlösungen können erlebt werden und eigenständig neue Handlungsmöglichkeiten ausprobiert werden.

Im Anschluss bearbeiten Sie gemeinsam mit der Psychotherapeutin bzw. dem Psychotherapeuten die Inhalte und Symbole. Das passiert durch das Gespräch, aber unter Umständen auch durch Zeichnen, Malen und Schreiben.

Weitere Informationen über KIP erhalten Sie auf der Website des Ausbildungsvereines für KIP, der Österreichischen Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie (ÖGATAP)

Basis einer guten psychotherapeutischen Beziehung ist oftmals Vertrauen und Sicherheit.

Als PT in Ausbildung unter Supervision unterliege ich der psychotherapeutischen Verschwiegenheitspflicht. Sie sind bei mir sicher, alles sagen zu können, was Sie sagen möchten. Sie müssen keine Sorge haben, dass diese Informationen Dritten zugänglich gemacht würden – weder anderen Privatpersonen noch Behörden.

Ich bin grundsätzlich dazu verpflichtet, über alle mir in Ausübung meines Berufes anvertrauten Inhalte zu schweigen. Das betrifft alle Inhalte, auch schriftliche Aufzeichnungen. Dies gilt auch nach Beenden einer Psychotherapie.
Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten unterliegen laut § 15 des Psychotherapiegesetzes einer gesetzlich verankerten absoluten Verschwiegenheitspflicht. Diese Verschwiegenheitspflicht dient dem Schutz der für das Gelingen der Psychotherapie notwendigen Vertrauensbeziehung zwischen der Klientin/dem Klienten und der Therapeutin/ dem Therapeuten.

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

Was bedeutet das?

Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision befinde ich mich im letzten Abschnitt der Ausbildung. Dieser Status berechtigt zur unmittelbaren und eigenverantwortlichen therapeutischen Arbeit mit KlientInnen und verpflichtet mich zu regelmäßiger Supervision bei erfahrenen KollegInnen mit zusätzlicher Lehrausbildung (LehrsupervisorInnen). Somit wird die fachliche Qualitätskontrolle der Psychotherapie gewährleistet.

Eine Verrechung mit der Krankenkasse ist PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision leider nicht möglich.

Rahmenbedingungen

Ablauf

Gegenseitiges Kennenlernen ist wichtig

Sie haben die Möglichkeit, mich kennen zu lernen und zu erfahren, wie eine Therapiestunde ablaufen kann. Wir werden über Ihre Erwartungen sprechen und eine Therapievereinbarung festlegen.

Nach dem Gespräch bitte ich Sie, in Ruhe darüber nachzudenken, ob Sie das Gefühl haben, mit mir zusammenarbeiten zu können. Das ist die Voraussetzung für das Entstehen einer vertrauensvollen Beziehung und damit für eine erfolgreiche Psychotherapie.

48 Stunden

Eine rechtzeitige Absage ist möglich

Wenn Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie mich mindestens 48 Stunden vorher zu informieren, um die Stunde kostenfrei abzusagen.

Bei zu kurzfristiger Absage bzw. bei Nicht-Einhalten des Termins ist die Einheit voll zu bezahlen.

Kontinuität

Ein gewisse Regelmäßigkeit ist für den therapeutischen Prozess empfehlenswert. Daher findet eine Psychotherapiesitzung bei mir üblicherweise wöchentlich statt.

Der Abstand kann, abhängig von Ihrem Anliegen, kürzer oder länger sein.

Therapiedauer

Die Dauer Ihrer Psychotherapie ist abhängig von Ihrem Anliegen und dem Therapieziel.
Eine Therapieeinheit dauert 50 Minuten.

Kosten nach Vereinbarung.

Über Mich

Angelika Helbich

Immer schon galt mein Interesse Menschen und ihren Lebensgeschichten. Warum ist ein Mensch so wie er ist? Wieso haben es manche so schwer im Leben und andere nicht? Was kann man für eine bessere Lebensqualität tun? Wie kann man sich verändern und weiterentwickeln? Das waren und sind Fragen, mit denen ich mich schon sehr lange beschäftige.

Zunächst führte mich mein beruflicher Weg in den Journalismus zum Österreichischen Rundfunk. Aus dieser Zeit habe ich einen reichen Erfahrungsschatz. Mehrere Jahre lebte ich danach im Ausland (USA und Kanada). Seit dem Jahr 2016 arbeite ich als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision, unter anderem im Team von intakt, Therapiezentrum für Menschen mit Essstörungen http://www.intakt.at

Ich arbeite gerne mit Jugendlichen, Erwachsenen und betagten Menschen.

Meine Schwerpunkte

  • Essstörungen
  • Depressionen
  • Burn Out
  • Angst- u. Panikattacken
  • Probleme mit dem Partner/der Partnerin und Kindern
  • Selbsterfahrung

Psychotherapeutische Ausbildung

Mitgliedschaften

Über Mich

Angelika Helbich

Immer schon galt mein Interesse Menschen und ihren Lebensgeschichten. Warum ist ein Mensch so wie er ist? Wieso haben es manche so schwer im Leben und andere nicht? Was kann man für eine bessere Lebensqualität tun? Wie kann man sich verändern und weiterentwickeln? Das waren und sind Fragen, mit denen ich mich schon sehr lange beschäftige.

Psychotherapie 1010 Wien Angelika Helbich

Zunächst führte mich mein beruflicher Weg in den Journalismus zum Österreichischen Rundfunk. Aus dieser Zeit habe ich einen reichen Erfahrungsschatz. Mehrere Jahre lebte ich danach im Ausland (USA und Kanada). Seit dem Jahr 2016 arbeite ich als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision, unter anderem im Team von intakt, Therapiezentrum für Menschen mit Essstörungen http://www.intakt.at

Ich arbeite gerne mit Jugendlichen, Erwachsenen und betagten Menschen.

Meine Schwerpunkte

  • Essstörungen
  • Depressionen
  • Burn Out
  • Angst- u. Panikattacken
  • Probleme mit dem Partner/der Partnerin und Kindern
  • Selbsterfahrung

Psychotherapeutische Ausbildung

Mitgliedschaften

Kontakt

Meine Praxis befindet sich im Herzen Wiens im Mandalahof www.mandalahof.at

Dieser liegt nur drei Gehminuten vom Stephansplatz entfernt – am Fleischmarkt 16. Sie erreichen mich mit folgenden öffentlichen Verkehrsmitteln:

  • Haltestelle Schwedenplatz – 2 Gehminuten:
    U1, U4, Straßenbahn Linie 1, 2
  • Autobus Linie: 2A
  • Haltestelle Stephansplatz – 3 Gehminuten:
    U1, U3, Autobus Linie: 1A, 3A

Mandalahof

Fleischmarkt 16/1/1.DG
1010 Wien
Tel: 0043 664 9966671

Kontaktformular



IMPRESSUM | DATENSCHUTZ